✓ Versand in die Schweiz | ✓ Made in Germany | ✓ Kostenlose Beratung | ✓ ServiceHotline +49 89 2017 6900 0 | ✓ attraktive Preise | ✓ Breites Sortiment

Rasenkantenband Corten

Die meisten Gärtner lieben Ordnung und Struktur im eigenen Außenbereich. Dafür setzen sie oft ein Rasenkantenband aus Cortenstahl ein. Dadurch können Beete und Wege geschaffen werden und gleichzeitig wird die Gartenarbeit erleichtert. Was es noch zu wissen gibt über ein Rasenkantenband aus Cortenstahl, lesen Sie hier.


Was ist ein Rasenkantenband aus Cortenstahl?

In Gärten gibt es verschiedene Elemente. Sie setzen beispielsweise Wege ein, über die Sie die Bewässerung Ihrer Beete vornehmen. Die meisten Gartenbesitzer begeistern sich für Kräuterbeete. Sie ermöglichen die Versorgung mit gesunden Küchenkräutern, und zwar ohne schädliche Stoffe. Ebenso verhält es sich mit Gemüsebeeten und Obstpflanzen. Für die Schönheit pflanzen Gartenfreunde Zierblumen ein und Steingärten kommen ebenso gut an.

All diese Bereiche brauchen eine klar definierte Grenze. Einige wollen Geld sparen und ziehen die Grenze ohne die Verwendung eines Rasenkantenbands. Mit einem solchen sind Sie jedoch besser beraten. Das Rasenkantenband aus Cortenstahl ist die beliebteste Variante der Rasenkanten. Das hat viele Gründe. In erster Linie überzeugt das Rasenkantenband aus Cortenstahl mit Langlebigkeit. Daneben ist Cortenstahl auch optisch ein Blickfang im Garten.

Was ist Cortenstahl?

Der Begriff ‚Cortenstahl‘ besteht aus Cor und Ten. Cor meint Corrosive Resistance. Das steht für die hohe Korrosionsbeständigkeit. Ten bezieht sich auf die Zugfestigkeit. Auch diese Abkürzung setzt sich aus englischen Begriffen zusammen, Ten steht für Tensile Strength.

Im Vergleich zu anderen Metallarten ist Cortenstahl eine Komposition mehrerer Stoffe. Grundlage ist Stahl. Hersteller fügen diesem Grundbestandteil weitere Metalle hinzu. So bildet Kupfer einen gewissen Anteil. Auch Nickel und Chrom sind enthalten. In der Regel mischen Hersteller weiterhin Silizium und Phosphor hinzu.

Woran erkennen Sie ein gutes Rasenkantenband aus Cortenstahl?

Die hochwertige Rasenkante aus Cortenstahl kommt idealerweise direkt vom Hersteller. Haben Sie Fragen zur Materialzusammensetzung, können Sie Ihre Fragen direkt an den Hersteller richten. Ein gutes Rasenkantenband ist relativ flexibel und weist keine scharfen Kanten oder Brüche im Metall auf. Trotzdem kann es zu scharfen Teilen kommen. Aus diesem Grund tragen Sie immer Handschuhe, wenn Sie mit einem Rasenkantenband aus Cortenstahl arbeiten.

Rasenkantenband aus Cortenstahl und seine Vorteile

Das Rasenkantenband aus Cortenstahl hat sehr viele Vorteile. Es ist vor allem sehr flexibel und leicht. Deshalb ist auch der Einbau in Windeseile erledigt. Gleichzeitig ist das Rasenkantenband aufgrund seiner geringen Dicke von 1 mm sehr schmal. Es passt demzufolge auch in die kleinsten Gärten.

Cortenstahl ist in verschiedenen Höhen erhältlich. Nach einiger Zeit im Garten verändert Cortenstahl seine Oberfläche. Eine außergewöhnliche Patina entsteht. Die Ursache liegt in der Veränderung des enthaltenen Kupfers. Kupfer führt zur Rost-Optik des Rasenkantenbandes. Der Vorgang nimmt eine gewisse Zeit in Anspruch. Währenddessen können Sie sich an den ständigen Veränderungen erfreuen. Nach einer Weile hat sich die Patina komplett über den Stahlkern gezogen. Die Kupferschicht grenzt den Innenteil komplett nach außen ab.

Cortenstahl funktioniert als Schneckenabwehr

Das Rasenkantenband aus Cortenstahl hat gegenüber Edelstahl einen entscheidenden Vorteil. Es ist für die Abwehr von Schnecken geeignet. Dieser natürliche Schneckenzaun führt auf der Schleimhaut der Schnecke zu starken Schmerzen. Die Haut beginnt zu brennen. Sobald das Tier in die Nähe der Cortenstahl-Begrenzung kommt, kehrt es um und kann daher nicht bis zu den Beeten vordringen.

Im Gegensatz zum Rasenkantenband aus Cortenstahl führen chemische Präparate zur Schneckenabwehr zum qualvollen Tod des Tieres. Cortenstahl kann Schnecken nicht töten oder ernsthaft schädigen. Die Tiere leben weiter und suchen sich eine andere Nahrungsquelle. Daher ist das Rasenkantenband aus Cortenstahl ideal für Salatbeete geeignet.

Hohe Lebensdauer

Die Haltbarkeit ist beim Rasenkantenband aus Cortenstahl sehr ausgedehnt. Kunststoff-Rasenkanten brechen mit der Zeit und verändern ihre Farbe. Das Rasenkantenband aus Cortenstahl bleibt dauerhaft stabil und ist sehr resistent gegen Temperaturveränderungen. Sie können es im Sommer wie im Winter draußen lassen. Die Pflege bleibt aus. Einzig und allein Stauwasser führt zur rapiden Verringerung der Haltbarkeitsdauer. Verhindern Sie unbedingt, dass die Rasenkante im Stauwasser steht.

Kann man das Rasenkantenband aus Cortenstahl verlängern?

Sie erhalten das Rasenkantenband aus Cortenstahl auf einer praktischen Rolle. Das spart viel Platz beim Versand ein und erleichtert Ihnen die Lagerung. Außerdem können Sie beim Kauf praktisch jede Länge auswählen. Geben Sie einfach Ihre Wunschlänge ein.

Sie wollen das Rasenkantenband erweitern? In diesem Fall können Sie ein weiteres Rasenkantenband kaufen. Führen Sie die beiden Modelle mit einem Verbinder zusammen. Für runde Beete dient der Verbinder als Bindeglied zwischen den beiden Enden Ihrer Rasenkante. Weiterhin erweitern Sie Ihre Rasenkante unter Einsatz eines Eckverbinders.

Sofern Sie Verbinder zulegen, können Sie Ihre Rasenkante praktisch unendlich erweitern. Daher ist das Rasenkantenband aus Cortenstahl nicht nur für den kleinen Garten gedacht. Sogar Schlossgärten setzen dieses Band ein, um große Beete voneinander abzugrenzen und sich die tägliche Arbeit zu erleichtern.

Der Einbau von Cortenstahl

Sie wünschen sich einen möglichst schnellen Einbau? Dann ist Cortenstahl wie für Sie gemacht. Das Rasenkantenband ist weitaus schneller eingebaut als Stein- oder Holzkanten. Für Holz und Stein brauchen Sie mehr Platz. Außerdem müssen Sie Erde ausheben und eine regelmäßige Pflege ist ebenso notwendig. Die schlanke Ausführung und das geringe Gewicht von Cortenstahl machen das Rasenkantenband aus diesem Material schnell einsatzfähig.

Diese Werkzeuge sind nötig

Cortenstahl erfordert kein Spezialwissen. Handwerkliche Fähigkeiten und schwere Maschinen oder Werkzeuge sind ebenso nicht vorgesehen. Trotzdem brauchen Sie einige wenige Werkzeuge, um den Einbau möglichst rasch und mühelos zu vollziehen. Zuerst ist ein Spaten notwendig. Mit ihm stechen Sie die Kante Ihres Beetes ab. Steht Ihnen ein Rasenkantenstecher zur Verfügung, ist das noch besser.

Tragen Sie beim Einbau immer stabile Handschuhe für den Garten oder für den Bau. Nehmen Sie eine Metallschere zur Hand, um die Rasenkante nach Wunsch zu kürzen. Diesen Schritt können Sie weglassen, wenn Sie gleich die passende Länge auswählen.

Neben der Rasenkante, dem Spaten und Handschuhen brauchen Sie auf jeden Fall eine Montagehilfe. Setzen Sie diese direkt auf Ihre Kante auf. Anschließend schlagen Sie Ihre Kante mit einem Hammer in den Boden. Zusätzliche Erdanker fixieren Ihre Rasenkante besser. Diese Variante hilft Ihnen, wenn Sie auf einer Seite Ihres Rasenkantenbandes lose Steine einbringen. Verbinder und Eckverbinder sollten ebenso vorhanden sein.

Wie schnell rostet Cortenstahl?

Cortenstahl kommt nicht mit Rostoptik zu Ihnen nach Hause. Nach der Herstellung weist das Material eine metallische und somit graue Oberfläche auf. Der Vorgang bis zur Patina-Entstehung nimmt eine gewisse Zeit in Anspruch. Hierfür brauchen Sie Geduld. Das Schöne daran ist, dass Sie die Veränderung über einen längeren Zeitraum beobachten können. Cortenstahl bildet die Rostschicht erst nach mehreren Wochen bis Monaten aus.

So beschleunigen Sie den Vorgang des Rostens

Einige Gartenbesitzer sind ungeduldig. Sie wollen die Rostoptik möglichst schnell in den Garten bringen. Dafür legen Sie sich einen Rostbildner zu. Allerdings ist die natürliche Variante empfehlenswerter. Hierfür brauchen Sie nicht viel. Nehmen Sie eine Sprühflasche zur Hand. Befüllen Sie diese mit heißem Wasser. Fügen Sie eine größere Menge Salz hinzu. Achten Sie darauf, dass sich das Salz komplett in der Flasche auflöst. Besprühen Sie Cortenstahl in regelmäßigen Abständen


Artikel 1 - 2 von 2