Der Schneckenzaun Leimring 1 kg schützt Ihre Bäume zuverlässig

Der Frühling hat schon längst Einzug gehalten, bald steht uns ein heißer Sommer bevor. Neben der großen Hitze, die den Bäumen zu schaffen macht, kommen auch Schädlinge hervor, die Ihren Bäumen Schaden zufügen können. Die Raupen des kleinen Frostspanners gehören dazu. Mit unseren Leimringen schützen Sie Ihre Bäume effektiv vor Schädlingsbefall.

Der Kleine Frostspanner

Der Kleine Frostspanner, auch Operhophtera brumata, ist ein Schmetterling, der so unscheinbar ist, das er fast mit der Baumrinde verschmilzt. Er selbst stellt keine Gefahr dar, seine Raupen jedoch schon. Sie können die Blätter Ihrer Obstbäume tatsächlich vollständig kahl fressen, nur die Mittelrippen verbleiben am Baum. Ein Schock für jeden Gärtner, der sich auf die Ernte gefreut hat.

Die Raupen befallen unter anderem

  • Kirschbäume
  • Apfelbäume
  • Pflaumenbäume
  • Linden
  • Ahorne
  • Hainbuchen
  • u.a.
Raupen befallen Bäume

Leimring 1kg Baumschutz in unserem Shop

Die kleinen blassgrünen Raupen werden im Frühling aktiv, sodass Sie Ihre Bäume schnellstmöglich durch einen Leimring schützen sollten. Zu Beginn des Monats Mai seilen sich die Raupen wie an einem Spinnfaden den Baum hinab und verpuppen sich anschließend im Boden. Erst im Oktober werden sie zu Schmetterlingen. Sie legen ihre Eier erneut nahe den Blättern ab, die Gefahr tritt im nächsten Frühjahr also erneut auf.

Welche Schädlinge lassen sich mit einem Leimring bekämpfen? Neben den Raupen des Kleinen Frostspanners können Sie auch gegen andere Schädlinge wirksam vorgehen, wenn Sie einen Leimring verwenden. Dazu gehören viele Arten sogenannter Spannerraupen, wie zum Beispiel den Schneespanner, aber auch Borkenkäfer-Arten, Blutläuse und der Haselnuss-Knospenbohrer. Bei Haselnuss-Sträuchern ist das Anbringen der Leimringe etwas schwieriger, lohnt sich aber sehr.

Und so funktioniert der Leimring

Der Leimring wirkt als biomechanische Sperre und blockiert die Baumkronen für zahlreiche Schadinsekten und Ameisen. Der auf dem Ring angebrachte Leim zieht keine nützlichen Insekten an, sodass Sie ihn unbesorgt verwenden können. Er besteht aus natürlichen Harzen und wird ohne Insektizide gefertigt.

Um Ihre Bäume zu schützen, sollten Sie den Leimring schon im Herbst angebracht werden. Als idealer Zeitpunkt hat sich der September erwiesen, da im Oktober die Paarungszeit der Frostspanner beginnt und die Weibchen ihre Eier in den Baumkronen ablegen. Im Dezember, wenn die Klebewirkung des Leimringes nachlässt, müssen Sie einen neuen Leimring anbringen.

Leimring an einen Baumstamm auftragen mit Pinsel

Tragen Sie dazu eine dicke Schicht von unserem Schutzleim wie einen Ring auf dem Baumstamm auf. Alternativ wickeln Sie zunächst ein Band um den Baum und bestreichen dieses mit Leim. Das Band sollte sehr fest um den Baumstamm liegen, um Lücken zu verhindern, die von den Schädlingen genutzt werden könnten.

Der Ring aus Leim sollte zwischen 6-8 cm groß sein, um einen wirkungsvollen Schutz zu bieten. Kontrollieren Sie den Leimring regelmäßig, um zu prüfen, ob die Klebkraft noch ausreichend stark ist oder ob sich Gelege unterhalb des Ringes gebildet haben. Ist dies der Fall, entfernen Sie diese mit einer Drahtbürste.

Die Vor- und Nachteile eines Leimrings

Leimringe schützen Ihre Bäume zuverlässigen vor Kahlfrass durch Schädlinge. Sie sind frei von Gift und umweltfreundlich. Fertige Leimringe sind zudem sehr gut anzubringen. Einen Nachteil haben Leimringe leider dennoch. Wenn die Insekten auf dem Leimring haften, könnten Vögel dies als Futterquelle ansehen und mit ihrem Schnabel ebenfalls dort kleben bleiben. Das passiert jedoch äußerst selten.

Ihre Checkliste für Leimringe

  1. Entfernen Sie zuerst alte Leimringe vorsichtig, da Frostspanner ihre Eier auch dort ablegen können, wenn sie sich darin verfangen haben.
  2. Bringen Sie den ersten Leimring im September an.
  3. Kontrollieren Sie ihn regelmäßig und entfernen Sie eventuell vorhandene Eier unterhalb des Ringes.
  4. Erneuern Sie den Leimring im Dezember, bei Bedarf auch zusätzlich im März oder April.
  5. Entsorgen Sie die Leimringe gut verpackt im Hausmüll.

Falls Sie noch Fragen zu unseren Leimringen haben, kontaktieren Sie uns gern. Wir stehen Ihnen jederzeit zur Verfügung.